Ordentlich abgeschnitten

02.08.2010
Unter den 28 von der Zeitschrift Test unter die Lupe genommenen Gartenscheren wurden 13 mit der Note „gut“ bewertet

Billigscheren gehen schnell kaputt und können mit Markenprodukten nicht mithalten. Diese nicht ganz neue Erkenntnis zieht die Zeitschrift Test in ihrer August-Ausgabe aus dem Test von 28 Gartenscheren, davon 17 Einhandscheren und elf Astscheren. Der Test hat allerdings auch für die beteiligten Markenscheren kein „sehr gut“ ergeben. Bei den Gartenscheren haben sechs Produkte mit „gut“ abgeschnitten, fünf mit „befriedigend“, zwei mit „ausreichend“ und vier mit „mangelhaft“. Testsieger ist die „Comfort Smart Cut 8798“ von Gardena für 40 €, gefolgt von zwei Wolf-Garten-Scheren, die mit jeweils 18 € nicht einmal die Hälfte kosten. Bei den Astscheren vergaben die Tester siebenmal das Urteil „gut“, angeführt von Fiskars und gefolgt von Wolf-Garten und Gardena. Außerdem gab es einmal „befriedigend“, zweimal „ausreichend“ (beides Discounter-Produkte) und einnmal „mangelhaft“.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch