Eher Fehlkauf als Schnäppchen

26.10.2010
Die Wahrscheinlichkeit, mit Aktionsware vom Discounter ein Schnäppchen zu machen, ist geringer als das Risiko eines Fehlkaufs, meint die Stiftung Warentest

Nur ungefähr jedes vierte Produkt, das Discounter als Aktionsware verkaufen, ist tatsächlich ein Schnäppchen. Bei 70 Testkäufen zwischen September 2009 und August 2010 hat die Stiftung Warentest nur in 26 Prozent der Fälle eine gute oder akzeptable Qualität zu einem niedrigen Preis attestiert. Größer ist das Risiko von Fehlkäufen: Dieses Urteil fällten die Tester bei 29 Prozent der Produkte, der Rest galt ihnen als Mittelmaß. Den Titel des Schnäppchenkönigs muss sich, schreibt die Zeitschrift „test“, in diesem Jahr Aldi mit Lidl teilen. Bei beiden Ketten wurden sieben Schnäppchen ermittelt. Bei Aldi gab es nur drei Fehlkäufe, darunter ein Lavastein-Grill von Aldi Nord. Schlusslichter sind dem Testbericht zufolge Penny und Norma, die in zwölf Monaten jeweils nur ein Schnäppchen zu bieten hatten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch