Praktiker strafft sich

17.02.2011
Der saarländische Baumarktbetreiber baut im Rahmen seiner Neuausrichtung seine Konzernstruktur radikal um

Im Zusammenhang mit der Neuausrichtung strafft Praktiker auch seine Konzernstruktur. Das gab der Baumarktbetreiber gestern im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Neben der Verkleinerung des Vorstandes von fünf auf vier Mitglieder im Jahr 2010 (DIYonline berichtete), wurden auch die Führungsebenen verkleinert, Bereiche zusammengelegt und der Geschäftsverteilungsplan gestrafft. Vertrieb und Category Management werden jetzt in Deutschland von jeweils einem Geschäftsführer mit 11 bzw. 8 Distrikt bzw. Category Managern verantwortet (davor 3 Regional-/Bereichsleiter mit 16 bzw. 11 Distrikt oder Category Managern). Die Anzahl der Bereichsleiter sank im Konzern von 28 auf 22 (-1 im Ausland, -5 in Deutschland), die der Abteilungsleiter um 25 auf aktuell 95 (-6 im Ausland, -19 in Deutschland). Vorstand und erste und zweite Führungsebene wurden damit um 20 Prozent abgebaut, die Anzahl aller Mitarbeiter bei Praktiker sank um sechs Prozent auf rund 25.000. Im Ausland wurde die Ebene der Country Manager abgeschafft. Die ausländischen Praktiker-Märkte wurden in zwei Regionen zusammengefasst, die von Athen bzw. Budapest aus gesteuert werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch