Hilfe für Japan

21.03.2011
Bosch stellt eine Million Euro Soforthilfe bereit

Die Bosch-Gruppe stellt eine Mio. € als Soforthilfe für die Erbeben- und Tsunamiopfer in Japan bereit. Damit werden die aktuellen Hilfsmaßnahmen des japanischen Roten Kreuzes im Land unterstützt. Weitere Schritte sollen folgen, teilt das Unternehmen mit, wenn ein besserer Überblick über die entstandenen Schäden und die notwendigen Wiederaufbaumaßnahmen besteht. Bosch ist in Japan seit 100 Jahren vertreten. Derzeit beschäftigt das Unternehmen im Land rund 8.000 Mitarbeiter an 36 Standorten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch