Es geht aufwärts

01.06.2011
Die europäische Parkett-Industrie steigert Produktion und Absatz

Auf eine positive Entwicklung und ein Wachstum der Produktions- und Absatzvolumen weist die FEP (Föderation der europäischen Parkett-Industrie) hin. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Gesamtproduktion 2010 um 4,11 Prozent. Die Gesamtproduktion im FEP-Gebiet stieg auf ein Volumen von 70,3 Mio. m², der Absatz um 6,81 Prozent auf über 92.000.000 m². In absoluten Produktionszahlen nach Ländern konsolidiert Polen seine Spitzenposition mit 17,71 Prozent. Deutschland bleibt auf dem zweiten Platz mit 15,64 Prozent und Schweden ist Dritter mit 13,30 Prozent. Die Eiche war 2010 mit 65,2 Prozent erfolgreichste Holzart. Tropische Holzarten haben weiter verloren und liegen bei nun 7,5 Prozent. Esche und Buche sind mit 6,8 Prozent bzw. 6,3 Prozent wieder im Aufwind. Für das Jahr 2011 rechnet die FEP mit einem weiteren Aufschwung. Ausführliche Informationen zum europäischen Parkettmarkt mit Grafiken finden Sie in unserer Rubrik diyPlus Branchen-Themen (siehe unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch