Deutlich zweistelliges Plus

28.10.2011
Der zentral fakturierte Umsatz der Hagebau wächst in den ersten drei Quartalen um 18 Prozent. Im Einzelhandel beträgt das Plus fast acht Prozent

Die Hagebau hat ihren zentral fakturierten Umsatz in den ersten neun Monaten 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18,2 Prozent auf 4,06 Mrd. € gesteigert. Der Umsatz der Hagebau Deutschland, in den auch die Erlöse aus der Schweiz und Luxemburg sowie des österreichischen Holz- und Einzelhandels einfließen, ist um 18,8 Prozent auf 3,83 Mrd. € gestiegen. Im Bereich Einzelhandel mit 290 Hagebaumärkten, 24 Werkmärkten, 31 sonstigen Baumärkten und 50 österreichischen Märkten übertraf der zentral fakturiert Umsatz den Vorjahreswert um 7,7 Prozent. Mit 25,9 Prozent fiel das Plus im Fachhandel deutlich stärker aus: Im Baustoffhandel waren es 28,7 Prozent, im Fliesenhandel 11,5 Prozent; die Holzhändler kauften 15,2 Prozent mehr über die Zentrale ein.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch