Weiter auf dem Vormarsch

13.08.2012
Chinas Handel mit Schwellenmärkten erhöhte sich um mehr als vier Prozent

Der steigende Handel mit aufstrebenden Volkswirtschaften war eines der Themen der 111. Kanton-Messe, Chinas größter Handelsmesse im Mai. Chinas Handel mit Schwellenmärkten erhöhte sich um mehr als vier Prozent. Außerdem sei eine Steigerung der Bemühungen zu beobachten, den Handel mit aufstrebenden Volkswirtschaften wie Russland und Brasilien auszubauen, heißt es in einer PRessemeldung. China will sein jährliches Handelsvolumen mit Lateinamerika in den nächsten fünf Jahren auf 400 Mrd. US-$ verdoppeln. Der Handel mit Russland, dem wichtigsten strategischen Partner Chinas, erreichte beinahe 80 Mrd. US-$. Ziel ist, ihn bis 2020 auf 200 Mrd. US-$ zu erhöhen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch