Deutsche Messen leicht gewachsen

Unsichere Wirtschaftslage hat Aufwärtstrend gebremst

Nach starken Zuwächsen im Jahr 2011 haben die überregionalen Messen in Deutschland im ersten Halbjahr 2012 nochmals leicht zugelegt. Die Ausstellerzahlen der 96 Messen lagen im Durchschnitt um ein Prozent höher als bei den jeweiligen Vorveranstaltungen (gesamtes Jahr 2011: +3,1 Prozent). Die Standflächen sind ebenfalls um rund ein Prozent gewachsen (2011: +4,8 Prozent). Dies ergaben vorläufige Berechnungen des Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (Auma). Die Besucherzahlen der überregionalen Messen sind im Durchschnitt stabil geblieben (gesamtes Jahr 2011: +4,1 Prozent). Nach Einschätzung des Auma ist dieses Ergebnis nicht überraschend, da die Zuwächse des letzten Jahres vielfach Aufholeffekte waren nach Rückgängen in den beiden Jahren davor.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch