150 Millionen im Visier

21.09.2012
Das Wuppertaler Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler rechnet für das Gesamtjahr 2012 mit einer Umsatzsteigerung von etwa drei Prozent

Das Wuppertaler Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (EDE) wird das Geschäftsjahr 2012 nach eigenen Angaben erfolgreich abschließen. Wie auf der gestrigen Pressekonferenz mitgeteilt wurde, geht man für das Gesamtjahr von einer Umsatzsteigerung von 150 Mio. € (etwa drei Prozent) aus, wobei 40 Mio. € im Ausland erwirtschaftet werden. Die baunahen Bereiche, so Hans-Jürgen Adorf, Vorsitzender der Geschäftsführung, erreichten Ende August mit insgesamt 899 Mio. € nahezu exakt die Vorjahreswerte. Damit liege das EDE bei Bau- und Möbelbeschlägen sowie Sicherheitstechnik leicht über Vorjahr (+0,1 Prozent) und bei Bauelementen, Baugeräten und Befestigungstechnik leicht darunter (-0,8 Prozent). Für diese Bereiche werde ein Jahresumsatz von 1,35 Mrd. € erwartet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch