Plus in Deutschland, Minus im Ausland

27.09.2012
Hornbach gab seine Halbjahreszahlen bekannt. Das Ausland macht Probleme

Der Hornbach Holding AG Konzern hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2012/2013 (1. März bis 31. August 2012) seinen Konzernumsatz um ein Prozent auf 1,7975 Mrd. € steigern können. Die Zunahme sei, so das Unternehmen in einer Mitteilung, besonders dem Deutschlandgeschäft zuzurechnen. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 2,9 Prozent auf 153,2 Mio. € zurück. Das Unternehmen geht aber davon aus, nach zwölf Monaten wieder auf dem Niveau des vergangenen Geschäftsjahres abzuschließen. Im größten operativen Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG stiegen die Umsätze der europaweit 137 Filialen im Halbjahr um 0,9 Prozent auf 1,6819 Mrd. €. Dabei legten die Umsätze in Deutschland im Halbjahr um 1,5 Prozent auf 971,3 Mio. € zu. Die bereinigten Umsätze der Hornbach-Filialen in den acht Ländern außerhalb Deutschlands sanken nach sechs Monaten dagegen um 2,1 Prozent.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch