Kernkompetenz gestärkt

Würth-Gruppe erwirbt den deutschen Chemiedübel-Produzenten Chemofast Anchoring

Die Unternehmensgruppe Würth, Künzelsau, hat das Chemieunternehmen Chemofast Anchoring GmbH, Willich, gekauft. Würth erwerbe das Unternehmen vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden, heißt es in einer Pressemitteilung von Würth. Die Chemofast Anchoring GmbH erwirtschaftete 2011 einen Umsatz in Höhe von rund 30 Mio. € und beschäftigt rund 60 Mitarbeiter. Für Peter Zürn, stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth Gruppe und verantwortlich für die Sparte Chemie bei Würth, passt die Akquisition ideal in die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe. „Mit der Akquisition expandieren wir im Wachstumsmarkt Chemie und stärken unsere Kernkompetenz Befestigung weiter stärken“, kommentiert Zürn den Hintergrund der Akquisition. Bereits im Juni dieses Jahres hatte die Würth Gruppe die beiden Chemieunternehmen Dinol und Diffutherm erworben. Chemofast entwickelt und produziert chemische Mörtelmassen, sogenannte chemische Dübel, und vertreibt diese an ihre Private Label Kunden in der Bauindustrie und im Handel.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch