Parkett rückläufig

30.04.2013
Hersteller leiden unter langem Winter

Die Parkettproduktion ist zu Beginn des laufenden Jahres zurückgegangen. Laut dem Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) haben die Unternehmen im ersten Quartal 2013 knapp sieben Prozent weniger produziert als im Vorjahreszeitraum. „Der lange Winter und die damit zeitlich verschobenen Fertigstellungen von öffentlichen und privaten Bauten trugen zu einem bislang nur schwer einholbaren Rückgang der nationalen Parkettproduktion zum Start des Jahres bei“, erklärte der VDP-Vorsitzende Michael Schmid. Demnach sank die Produktion im ersten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,7 Prozent auf 2,2 Mio. m². Dabei wuchsen die Landhausdielen gegen den Trend um 13,2 Prozent. Das zweischichtige (-24,8 Prozent) als auch das dreischichtige (-16,1 Prozent) Mehrschichtparkett sanken deutlich. Im Gesamtjahr 2012 hatten die VDP-Mitgliedsunternehmen noch einen Produktionsanstieg um 2,9 Prozent auf 9,5 Mio. m² erzielt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch