Auch offiziell schwieriger Start

Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat das erste Quartal mit einem Umsatzminus von vier Prozent abgeschlossen

Die offiziellen vorläufigen Zahlen aus dem Statistischen Bundesamt bestätigen die Negativ-Meldungen aus der Branche über den Geschäftsverlauf im ersten Quartal. So ist im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf in den ersten drei Monaten des Jahres ein Umsatzminus von real 4,0 Prozent aufgelaufen. Allein im März waren es minus 8,3 Prozent. Die ausführliche Statistik auch der zurückliegenden Monate und Jahre finden Sie in unserer Rubrik DIYonline Plus (siehe unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch