Spürbarer Einbruch

14.05.2013
Leifheit verbucht wetterbedingten Umsatzrückgang um 4,2 Prozent

Der Leifheit-Konzern, Markenanbieter von Haushaltsartikeln, erreichte trotz eines Umsatzrückgangs um 4,2 Prozent auf 55,6 Mio. € im ersten Quartal 2013 ein stabiles Ergebnis. Obwohl das schwierige wirtschaftliche Umfeld in einigen südeuropäischen Absatzmärkten, vor allem in Griechenland, Italien und Spanien, sowie der lange Winter die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Quartal 2013 beeinflusst haben, hält das Management für das Gesamtjahr an seiner Prognose fest. Georg Thaller, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG: „Wenn sich die Rahmenbedingungen für unser Geschäft und die Einflüsse auf unsere Hauptabsatzmärkte nicht wesentlich ändern, erwarten wir für das Jahr 2013 ein Umsatzwachstum auf Konzernebene von zwei bis vier Prozent.“ Mittelfristig werde das Ziel eines nachhaltigen und profitablen Umsatzwachstums in Höhe von drei bis fünf Prozent verfolgt, und das bei überproportionaler Ergebnissteigerung. „Mit Zahlungsmitteln von 38,1 Mio. € und einer Eigenkapitalquote von 45,5 Prozent sind wir aktuell gut aufgestellt, um diese langfristigen Wachstums- und Ergebnisziele zu sichern“, sagte Thaller.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch