Auswirkungen des Internets

Handelsmarken verlieren

18.09.2013

Der Online-Handel boomt und wird 2016 erstmals das Volumen von 1 Billion US-Dollar überschreiten. Ob Europa, USA, Asien oder Lateinamerika: überall wachsen die Einkäufe im Internet zweistellig. Das ist eine Botschaft der 63. Internationalen Handelstagung des Gottlieb Duttweiler Instituts, Zürich. Der Einzelhandel müsse sich daher neu erfinden und stärker dem Internet öffnen. Das über alle Vertriebswege vernetzte Geschäft sichere nicht nur das Überleben, sondern sorge auch für zusätzlichen Umsatz. Zwei Folgen dieser Entwicklung: Das Ladengeschäft werde immer mehr zum Showroom, das Erlebnis, Stil und Ambiente biete und Produktmarken und Herstellermarken treiben das Wachstum; Händlermarken verlieren demnach an Bedeutung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch