IVG-Trend-Radar

„Grow to go“ und andere frische Themen

"Grow to go": Auch im grünen Markt kann man mit Fast-Food-Aspekten arbeiten.Bildunterschrift anzeigen
"Grow to go": Auch im grünen Markt kann man mit Fast-Food-Aspekten arbeiten.
04.10.2013

Der Industrieverband Garten (IVG) hat seinen Trend-Radar für die grüne Branche aktualisiert. Als wichtige Trends werden diese Themen identifiziert: die Vielfalt der Materialien, ihre Wiederverwendbarkeit und die biologische Abbaubarkeit, die einfache Umsetzung sowie die aus anderen Branchen bekannte Verpackung. Ein Beispiel für den letztgenannten Trend ist der Wiener Blumenladen Wildwuchs mit seinem „Grow to go“-Angebot: Der Kunde sucht sich Erde, Samen oder Pflanzen aus, die dann in Burger-Schachteln, Getränkebechern oder anderen Fast-Food-typischen Behältern verpackt werden.
Weitere Beispiele aus dem Trend-Radar des IVG finden Sie in unserer Rubrik Branche/Garten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch