Leifheit

Vertriebskanal E-Commerce boomt

Der Leifheit-Konzern hat nach vorläufigen Berechnungen im Geschäftsjahr 2013 einen bereinigten Umsatz in Höhe von 219,5 Mio. € erzielt und damit im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 1,0 Prozent erreicht. Ohne die Bereinigung um den Effekt aus der Aufgabe des Geschäfts mit Dr. Oetker Backgeräte betrage der Konzernumsatz voraussichtlich 220,9 Mio. €, meldet das Unternehmen.
Während im Geschäftsjahr 2013 im Heimatmarkt Deutschland die Nachfrage stabil blieb, waren vor allem die Wachstumsraten in Frankreich, Österreich, Tschechien und in Skandinavien der Grund für die leicht positive Umsatzentwicklung. Demgegenüber bremsten Nachfragerückgänge in den Niederlanden, Italien und Russland die Geschäftsentwicklung.
Als zuverlässigen Wachstumstreiber habe such der E-Commerce erwiesen so Leifheit weiter. 2013 wurden über diesen Vertriebskanal mit einem Plus von 27,7 Prozent erneut zweistellige Wachstumsraten erzielt.
Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2014 geht Leifheit von einer stabilen Entwicklung des Geschäfts aus. "Leifheit wird verstärkt das Markengeschäft in den Mittelpunkt stellen und das Volumengeschäft besonders unter dem Gesichtspunkt der Profitabilität führen", sagt Thomas Radke, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch