Baywa

Keine Bayern mehr in NRW

13.02.2014

Der Baywa-Konzern verkauft vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt seine Baustoffbetriebe in Nordrhein-Westfalen an die Bauen+Leben Team Baucenter GmbH & Co. KG (B+L). Die B+L ist ein Gemeinschaftsunternehmen der beiden Baustoffhandelsbetriebe Team AG und Bauen+Leben GmbH & Co. KG. Ab dem 1. Juni 2014 wird der Geschäftsbetrieb aller 26 Baywa-Baustoffstandorte in Nordrhein-Westfalen, hauptsächlich angesiedelt in den Gebieten Rhein-Ruhr und Münsterland, unter der neuen Führung fortgesetzt. Zusätzlich zu den operativen Einheiten wird das Regionale Verwaltungszentrum (RVZ) in Herten in die neue Gesellschaft übergehen.
"Im Baustoffhandel ist die Profitabilität regional sehr unterschiedlich ausgeprägt, was sich vor allem in der Vertriebsregion Nordrhein-Westfalen als problematisch erwies. Hier hat sich herausgestellt, dass sich die ursprünglichen Erwartungen nicht realisieren lassen", erklärt Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der Baywa. Der Baustoffbereich als solcher stehe aber nicht zur Disposition, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Vielmehr profitiere der Baustoffhandel des Konzens in den Stammgebieten Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen von der Bekanntheit der Marke aufgrund der großen Verbreitung der weiteren Geschäftssegmente Agrar und Energie sowie den daraus resultierenden Cross-Selling-Effekten.
Die Bauen+Leben-Gruppe ist ein Zusammenschluss von acht Baustoffhändlern mit 27 Standorten im Gebiet Niederrhein-Ruhr. Die Team AG ist ihrerseits mit 32 Standorten im Baustoffhandel aktiv.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch