Fachhandelsmarke

Al-Ko übernimmt Garten- und Forstgeräte von Solo

Wolfgang Hergeth, Andreas Emmerich Stefan Kober, Wolfgang EmmerichBildunterschrift anzeigen
Übernahme und Kooperation vereinbart: Wolfgang Hergeth, Geschäftsführer Al-Ko Geräte, Solo-Geschäftsführer Andreas Emmerich (hinten, von links), Al-Ko-Vorstand Stefan Kober und Solo-Geschäftsführer Wolfgang Emmerich (vorne, von links).
21.02.2014

Al-Ko, Kötz, übernimmt die Produktgruppe Garten- und Forstgeräte mit Motorsägen, Motorsensen und Gartengeräten des Sindelfinger Herstellers Solo Kleinmotoren. "Mit der Integration von Solo bauen wir unser Fachhändlernetzwerk und unsere Kompetenz insbesondere im Bereich Benzinkettensägen und Motorsensen aus", sagte dazu Al-Ko-Vorstand Stefan Kober.
Vorbehaltlich der erforderlichen Kartellrechtsfreigaben erwirbt Al-Ko von Solo im Rahmen eines Asset Deals das komplette Programm der Produktgruppen Garten- und Forstgeräte sowie die dazu gehörenden Markenrechte. Solo konzentriert sich ab sofort auf Pflanzenschutzgeräte und Trennschleifer.Die Garten- und Forstgeräte von Solo werden ab Jahresmitte am österreichischen Produktionsstandort Obdach in der Steiermark produziert, wo Al-Ko Rasenmäher und Traktoren fertigt. Das bestehende Al-Ko-Fachhandelssortiment wird durch die Solo-Produkte um Sägen und Sensen erweitert. Al-Ko will die Marke Solo im Fachhandelsvertrieb fortführen und erwartet davon eine deutliche Steigerung des Umsatzes in diesem Vertriebssegment.
Das Unternehmen unterstützt Solo beim Vertrieb der Pflanzenschutzgeräte in Deutschland und Frankreich im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch