GfK-Studie

Handel profitiert wenig vom guten Konsumklima

26.02.2014

Die Bundesbürger bleiben optimistisch. Diesen Schluss zieht die GfK aus den Februar-Zahlen ihrer regelmäßigen Befragung zum Konsumklima, die keine großen Änderungen zum Vormonat aufweisen. Die Einkommenserwartung der Deutsche hat im Februar leicht zugelegt, während Konjunkturerwartung und Anschaffungsneigung minimal zurückgegangen sind.
Von der nach wie vor hohen Anschaffungsneigung - dieser Parameter behauptet im Februar sein Sieben-Jahres-Hoch aus dem Januar - scheint der Einzelhandel allerdings wenig zu profitieren. Ein wesentlicher Teil der zusätzlichen finanziellen Mittel der Haushalte fließt eher in Dienstleistungen wie Renovierungen oder energetische Sanierungen, aber auch in die Bereiche Urlaub und Reisen, so die Analyse der GfK. Zudem weist der Immobilienbereich derzeit noch hohe Zuwächse auf. Der nach wie vor hohe Wert an Baugenehmigungen lässt den Schluss zu, dass dies auch in den kommenden Monaten so bleiben wird.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch