Verbraucherindex

Die Kauflaune könnte etwas besser sein

02.04.2014

Die Verbraucherstimmung könnte noch besser sein, wenn die Kauflaune der Deutschen nicht einen leichten Dämpfer hätte. Denn während die Konsumenten in Bezug auf bestimmte Produktkategorien wie Reisen und Möbel eine hohe Kaufbereitschaft zeigen, ist die generelle Lust auf Konsum im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Derzeit steht 45 Prozent der Verbraucher nicht der Sinn danach, Geld auszugeben. Immerhin planen 21 Prozent der Befragten den Kauf von Möbeln. Zu diesem Ergebnis kommt der Credit Plus-Verbraucherindex.
Die Studie stellt ein relativ hohes Konsumpotenzial der Bundesbürger fest. Mehr als ein Viertel der Verbraucher (27 Prozent) hat die Möglichkeit, kurzfristig auf mindestens 2.500 € zurückzugreifen. Jeder dritte Verbraucher hat ein mittleres Anschaffungspotenzial und kann kurzfristig einen Betrag zwischen 625 und 2.499 € abrufen. Jeder Vierte verfügt immerhin über ein geringes Polster von bis zu 624 €. Dem stehen lediglich zwei Prozent der Befragten gegenüber, die gar kein Budget für Spontankäufe zur Verfügung haben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch