Fußball-WM

Vierter Stern bringt mehr Umsatz

Fanartikel Zentrada
Um bis zu 200 Prozent sind die Umsätze mit Fußball-Fanartikeln von April bis Juni im Einkäufernetzwerk Zentrada gestiegen.
17.07.2014

Die Fußball-WM hat vielen deutschen Einzelhändlern einen Umsatzimpuls gegeben. Profitiert hat vor allem das Geschäft mit Fanartikeln wie Fahnen, Trikots oder Fußbällen, teilt der Handelsverband Deutschland HDE mit. Besonders positiv hat sich der Titelgewinn der deutschen Mannschaft ausgewirkt. Denn je länger das eigene Team im Turnier ist, desto länger verkaufen sich die Fanartikel. Auch das in einigen Regionen gute Wetter hat dem Handel geholfen, weil viele Fanartikel für den Besuch von Public-Viewing-Veranstaltungen gekauft werden. Auch Grillbedarf und Grillgut für das gemeinsame Fußballschauen laufen nur bei Sonne und entsprechenden Temperaturen gut.
Von einem starken Sommergeschäft dank erfolgreicher Fußball-WM mit Artikeln aus den Bereichen Lizenz- und Fanartikel sowie Souvenirs spricht unter anderem auch die Einkäuferplattform Zentrada Network. "Die Umsätze im gesamten Bereich sind um bis zu 200 Prozent gestiegen", sagte Zentrada-Geschäftsführer Ingo Schloo mit Blick auf die Monate April bis Juni.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch