Werbung

Mittelständische Unternehmen werben häufig am Kunden vorbei

Studie zeigt: Mittelstand wirbt zu wenig online.Bildunterschrift anzeigen
Studie zeigt: Mittelstand wirbt zu wenig online.
06.08.2014

Eine aktuelle Studie von Käuferportal und der HTW Berlin zeigt: Viele Unternehmen konzentrieren sich auf Offline-Werbung, obwohl ihre Kunden heute zuerst im Internet suchen. Viele Kunden für hochwertige Produkte, wie Fertighäuser, Küchen oder Fenster treffen heute ihre Kaufentscheidung im Internet. In einer zweiten Befragung von 430 Unternehmen aus ganz Deutschland haben die Autoren untersucht, wie Fachhändler aus den Branchen "Bauen, Wohnen und Sanieren" den Sprung ins digitale Zeitalter meistern. Das Ergebnis: 87 % der befragten Fachhändler gehen davon aus, dass ihre Kunden zuerst im Internet suchen. Dennoch verlassen sie sich hauptsächlich auf Offline-Werbung für die Neukundengewinnung. Für 37 % der befragten Unternehmen spielt Online-Marketing sogar keine besondere Rolle.
Insgesamt plant nur knapp ein Drittel der teilnehmenden Unternehmen, ihre Marketinginvestitionen zu erhöhen. Doch während die Ausgaben für Online-Marketing unter den Befragten in diesem Jahr um 43 % steigen, verlieren klassische Marketing-Kanäle deutlich an Budget. Ob die befragten Unternehmen tatsächlich in diesem Umfang in Online-Marketing investieren können, ist noch ungewiss. Denn die Studie zeigt: Selbst wenn viele Unternehmen jetzt den Sprung ins Internet planen - die neuen Werbeformen stellen Entscheider weiterhin vor große Herausforderungen. So nutzen laut Umfrage zwar bereits einige Unternehmen Online-Marketing-Kanäle wie Google-Adwords, E-Mails, Social Media oder Branchenbücher. Doch vor allem die hohe Komplexität (50 %), die fehlenden personellen und finanziellen Ressourcen (39 %) und mangelnde Expertise (32 %) hindern kleine und mittlere Unternehmen daran, neue Kunden im Internet zu gewinnen.
Die Käuferportal-Marketing-Studie 2014 steht unter http://goo.gl/jEkqvK als PDF kostenlos zum Download bereit.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch