Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf

Umsatzminus entgegen positivem Einzelhandelstrend

01.10.2014

Entgegen dem positiven Trend im Einzelhandel insgesamt hat der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf den August mit einem Minus abgeschlossen. Die Branche hat real 1,8 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Kumuliert von Januar bis August bleibt er um 0,9 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor.
Der gesamte Einzelhandel in Deutschland hat im August real 0,1 Prozent und nominal 0,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat, obwohl der August in diesem Jahr einen Verkaufstag weniger hatte als 2013. Damit sind in den ersten acht Monaten 2014 real 1,2 Prozent höhere Umsätze aufgelaufen als im Vorjahreszeitraum.
Die ausführliche Statistik mit den Veränderungsraten der zurückliegenden Monate und Jahre finden Sie in unserer diyonline.de-Rubrik Statistik/Destatis-Zahlen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch