Briggs & Stratton

Das Starten der nächsten Generation

Briggs & Stratton, Akku
20.11.2014

Briggs & Stratton kombiniert die Kraft und die Leistung seiner Benzinmotoren mit einem zuverlässigen Elektro-start und vereinfacht damit den Startvorgang radikal: Der Motor springt auf Knopfdruck an. Die In Start-Technologie ersetzt das Starterseil, an dem bisher gezogen werden musste, um den Motor anzulassen. Die neue Technik ist vor allem für den Einsatz in Rasenmähern sowie anderen Garten- und Kleingeräten gedacht.Die Energie für den Startvorgang erhält das System aus einem Lithium-Ionen-Akku, für den es auf dem Motorgehäuse einen Einschub gibt. Voll aufgeladen – nach einer Ladezeit von etwa 60 Minuten – sind mehr als 50 Startvorgänge möglich. So funktioniert das Starten viel komfortabler als bisher: Aufladen, Batterie einsetzen, fertig zum Start.In Start löst nicht nur den Seilzug ab, sondern geht noch weiter, betont der Anbieter: Auch umständliche Vorbereitungen gehören der Vergangenheit an. Das Primen oder Ziehen eines Chokes beim Kaltstart ist überflüssig. Die Bedienung wird einfacher und die Anwendersicherheit wird verbessert.
www.enginesmatter.eu
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch