VDG

Ex-Vorsitzender kann sich Umsatzeinbrüche nicht erklären

Blumen zum Abschied (v. l.): Geiz und Eckhard Heinemann sowie Martina Mensing-Meckelburg.Bildunterschrift anzeigen
Blumen zum Abschied (v. l.): Grit und Eckhard Heinemann sowie Martina Mensing-Meckelburg.
20.01.2015

Der bis gestern amtierende Vorsitzende des Verbandes Deutscher Garten-Center (VDG), Eckhard Heinemann, sprach am Montag, dem 19. Januar 2015, in seinem Jahresrückblich auf der Winterarbeitstagung des Verbandes von einer überraschend großen Zahl von Gartencentern, die in den vergangenen zwei Jahren Probleme gehabt hätten. Er habe keine richtige Erklärung für die starken Umsatzeinbrüche ab Mai vergangenen Jahres. Besonders Zimmer- und Saisonpflanzen seien schlecht gelaufen. Meistens positiv oder überraschend gut habe sich dagegen die Garten-Hartware 2014 entwickelt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch