IVG-Medientag

Rekordzahlen bei Teilnehmern und gute Prognosezahlen für Baumärkte

Klaus Peter Teipel stellte in Köln auf dem IVG-Medientag die neuesten Gartenprognosezahlen vor.
Bildunterschrift anzeigen
Klaus Peter Teipel stellte in Köln auf dem IVG-Medientag die neuesten Gartenprognosezahlen vor.

Der heutige Medientag des IVG in Köln kann Rekordzahlen vermelden: Sowohl auf der Ausstellerseite (35) als auch bei der Zahl der angemeldeten Fachjournalisten (fast 100) werden neue Höchstwerte erreicht. Auf der Veranstaltung stellte Klaus Peter Teipel u. a. die Prognosezahlen für die Grüne Branche für das laufende Jahr vor. Demnach schrumpft 2015 der Gartengesamtmarkt leicht um 0,2 Prozent auf insgesamt 18,05 Mrd. €. Diese Entwicklung sei vor allem zu erwartenden Preiskämpfen geschuldet, so Teipel. Nach einem massiven Umsatzrückgang im Jahr 2014 (-2,6 Prozent) wegen der Flächenverluste bedingt durch die Praktiker/Max Bahr-Pleite werden laut Teipel die Baumärkte 2015 auf der Gewinnerseite stehen. Deren Umsätze sollen 2015 um 5,4 Prozent auf 4,39 Mrd. € steigen, die der Fachgartenmärkte dagegen "nur" um + 1,3 Prozent auf 2,24 Mrd. €. Für Dr. Oliver Nickel, der den Gartentrend-Radar auf dem IVG-Medientag vorstellte, steht fest, dass die Chance, junge Leute in den Garten zu holen, in den vergangenen 50 Jahren nie besser war als heute.
Gastgeber Christoph Büscher konnte Rekordteilnehmerzahlen vermelden.
Gastgeber Christoph Büscher konnte Rekordteilnehmerzahlen vermelden.
Dr. Oliver Nickel präsentierte Ergebnisse aus dem aktuellen Gartentrend-Radar.
Dr. Oliver Nickel präsentierte Ergebnisse aus dem aktuellen Gartentrend-Radar.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch