Fenster und Türen

Polen stark im Export

01.04.2015

Rund 40 Prozent der in Polen 2014 hergestellten Fenster und Türen  wurden ins Ausland verkauft. Das gibt das ASM - Market Research and Analysis Centre, bekannt.
Aus den Ergebnissen von drei Quartalen sei klar ersichtlich, dass sich der Export im Vorjahr stark beschleunigt habe, und zwar von 5,6 Mio. Stück auf 6,6 Mio. Stück. Besonders seien die Aluminiumerzeugnisse hervorzuheben, die vom Januar bis zum September 2014 in der Menge ins Ausland verkauft wurden wie im gesamten Jahr 2013.
Die Experten des ASM betonen, dass mit der Steigerung der Zahl der ausgeführten Fenster und Türen auch der Wert der ins Ausland verkauften polnischen Erzeugnisse dynamisch wachse. In den ersten drei Quartalen 2013 betrug der Exportwert knapp 3,5 Mrd. Zloty (ca. 814 Mio. €). In dem entsprechenden Zeitraum 2014 betrug er 3,9 Mrd. Zloty (ca. 907 Mio. €). Dies entspricht einem Anstieg von 11,8 Prozent.
Die Hauptkunden für Fenster und Türen waren die Kunden aus Deutschland, die ein Drittel der aus Polen exportierten Fenster und Türen kauften (33 Prozent Anteil am Gesamtexport). Dieser Markt ist seit Jahren der wichtigste Markt für polnische Hersteller. Der zweitgrößte Markt hinsichtlich der Steigerung des Exportwertes war Schweden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch