Pressekonferenz

Spoga+Gafa2015 mit vier statt fünf Angebotsbereichen

Die Gafa- und Spoga-Organisatoren melden eine gute Auslastung der Messe (v. l.): Kathrin Münker, Kommunikationsmanagerin Koelnmesse, Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin Koelnmesse, Désirée Derin-Holzapfel, Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) und Präsidentin und Fachbeiratsvorsitzende der Spoga, Hans-Jürgen Riehl, stellvertretender Vorsitzender Industrieverband Garten (IVG) und Fachbeiratsvorsitzender der Gafa.Bildunterschrift anzeigen
Die Gafa- und Spoga-Organisatoren melden eine gute Auslastung der Messe (v. l.): Kathrin Münker, Kommunikationsmanagerin Koelnmesse, Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin Koelnmesse, Désirée Derin-Holzapfel, Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) und Präsidentin und Fachbeiratsvorsitzende der Spoga, Hans-Jürgen Riehl, stellvertretender Vorsitzender Industrieverband Garten (IVG) und Fachbeiratsvorsitzender der Gafa.
15.05.2015

Die Spoga+Gafa wird in diesem Jahr vier neue statt wie bisher fünf Angebotsbereichen haben. Der Bereich garden basic entfällt und wird vor allem in den Bereich garden living mit den Produktgruppen Gartenmöbel, Gartenausstattung, Dekoration sowie Sport und Spiel integriert. Neu geschaffen wurde das Segment garden bbq für die Produktgruppe Grill und BBQ. Dem Angebotsbereich garden creation & care sind unter anderem die Landgard Herbst-Ordertage zugeordnet, die zum zweiten Mal im Rahmen der Spoga+Gafa stattfinden. Sie finden in diesem Jahr in Halle 5.1 statt. Vierter Angebotsbereich ist garden unique mit Neuheiten aus dem hochwertigen Segment.
Auf einer Pressekonferenz in Köln stellte Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma die Neuerungen für die Messe vom 30. August bis zum 1. September 2015 vor. Derzeit sind 90 Prozent der 225.000 m² Ausstellungsfläche gebucht. Der erwartete Auslandsanteil auf Ausstellerseite liegt über 80 Prozent.
Ein wichtiges Thema auf der Pressekonferenz war die Endverbraucherveranstaltung Tag des Gartens, die am Samstag vor der Messe, also am 29. August, und am Messesonntag stattfindet. "Wir freuen uns besonders über die große Zahl von Motorgeräteherstellern, die mit dabei sind", hob Hamma hervor. "Wir stellen fest, dass wir in der Vergangenheit einen Bereich verloren haben, der sich aber wieder stärker in Richtung Endverbraucher dreht", sagte sie. Die Koelnmesse wolle in Diskussion mit dem Fachbereit Formate anbieten, "die für alle Zielgruppen die richtige Kundenansprache haben".
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch