Anschaffungen

Fast alle Verbraucher planen den Kauf neuer Möbel

14.09.2015

Der Kauf neuer Möbel ist ein Dauerthema bei deutschen Konsumenten. 95 Prozent planen in den nächsten zwölf Monaten Geld für den Kauf von Einrichtungsgegenständen ein. 51 Prozent der Bundesbürger wollen dafür mindestens 600 € ausgeben, ein Drittel sogar mehr als 1.000 €. Auf Platz eins der geplanten Anschaffungen stehen Wohnzimmermöbel mit 33 Prozent. Das sind Ergebnisse einer Umfrage von Creditplus unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren. Am zweithäufigsten nachgefragt sind Möbel für das Schlafzimmer (18 Prozent). Dahinter folgen die Küche (10 Prozent), Badezimmer und Büro (jeweils 8 Prozent).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch