Neues Innenstadtformat

DFH eröffnet in Wien ersten City-Baumarkt

Mit dem City-Baumarkt bietet die DFH ein weiteres Franchisesystem für den DIY-Handel an.Bildunterschrift anzeigen
Mit dem City-Baumarkt bietet die DFH ein weiteres Franchisesystem für den DIY-Handel an.
05.10.2015

In Wien gibt es jetzt einen City-Baumarkt. Er wurde von der DFH eröffnet, dem Franchisegeber der derzeit 58 Bauprofi-Märkte in Österreich. Der neue Standort im Einkaufszentrum Meiselmarkt bietet auf einer Verkaufsfläche von 900 m² ein Baumarktsortiment mit den Schwerpunkten Werkzeuge, Maschinen, Haushalt, Elektro und Sanitär an und hat auch eine Gartenabteilung. Entsprechende Medienberichte verbreitet die DFH-Zentrale im Internet.
Es handelt sich um den ersten Markt, an dem die Zentrale direkt beteiligt ist. Sie hält 80 Prozent der Betreiberfirma CBM-Citybaumarkt; die restlichen 20 Prozent besitzt deren Geschäftsführer Wolfgang Schadner, ein ehemaliger Obi-Marktleiter. Der Standort ist mit einem Jahresumsatz von einer bis 1,5 Mio. € kalkuliert. Die DFH-Zentrale hat bis zu 700.000 € investiert. Geschäftsführer Wolfgang Tratter sieht Potenzial für sieben bis zehn weitere City-Baumärkte in Wien und hält eine weitere Expansion des Innenstadtformats im deutschsprachigen Raum für möglich. Das Unternehmen ist ein Joint Venture der deutschen NBB und des österreichischen Baustoffhändlers Quester.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch