Praktiker/Max Bahr

Filmdoku-Baumarkt wird Asylunterkunft

Der Praktiker-Baumarkt der Filmdoku "Hier sprach der Preis" wird Asylunterkunft.Bildunterschrift anzeigen
Der Praktiker-Baumarkt der Filmdoku "Hier sprach der Preis" wird Asylunterkunft.
21.10.2015

Das seit Ende 2013 leerstehende Gebäude des früheren Praktiker-Baumarktes in Bruchsal-Heidelsheim wird zu einer Behelfsunterbringung von Flüchtlingen genutzt. Rund 500 Menschen sollen ab November 2015 für die nächsten Monate, zumindest aber über die kalte Jahreszeit, dort ein Obdach finden. Die Halle erhält einen separaten, vom Einkaufszentrum abgekoppelten Eingang und wird innen mit Abtrennungen versehen. Die Versorgung erfolgt wie in allen anderen 31 Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Karlsruhe durch die Bewohner selbst in Gemeinschaftsküchen. Die sanitären Einrichtungen werden in mobilen Einheiten bereitgestellt. Betreut werden die Menschen vor Ort von rund 20 hauptamtlichen Mitarbeitern des Landratsamtes Karlsruhe.

Bekannt durch Filmdoku "Hier sprach der Preis"


Der Baumarkt in Bruchsal-Heidelsheim war durch die filmische Dokumentation "Hier sprach der Preis" von Sabrina Jäger bekannt geworden. Die preisgekrönte Doku begleitete mehrere Mitarbeiter des Praktiker-Marktes in den letzten Wochen vor der Schließung des Standortes im Jahr 2013. Anfang Juli 2015 zeigte der Dähne Verlag den Film, der jetzt auch als Blu-Ray-Disc und Video-on-Demand erhältlich ist, in einer exklusiven Branchen-Premiere in Ettlingen.
Hier geht es zur Homepage der Dokumentation "Hier sprach der Preis":
www.hiersprachderpreis.de/ 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch