Kleinfläche

Euro-DIY lud zur ersten Hausmesse in den Konzeptmarkt

Die ersten Euro-DIY-Hausmesse fand im neuen Konzeptmarkt in Wuppertal statt.Bildunterschrift anzeigen
Die ersten Euro-DIY-Hausmesse fand im neuen Konzeptmarkt in Wuppertal statt.
29.10.2015

Erstmals hat die Euro-DIY eine Hausmesse veranstaltet. Rund 150 Besucher informierten sich in dem vor einem Jahr errichteten Konzeptmarkt in Wuppertal über Produkte und Konzepte. Auf rund 500 m² werden dort alle Sortimentsbausteine für den inhabergeführten DIY-Einzelhandel auf der Kleinfläche präsentiert. Dabei wurden unter anderem zwei neue Sortimentsbausteine für die Themen Akku-Technologie bei Gartenmaschinen und Smart Home vorgestellt.
Als Systemzentrale betreut die Euro-DIY, eine Tochtergesellschaft der Verbundgruppen EDE und EK-Servicegroup, rund 500 Mitgliedsunternehmen mit ausgeprägter Fachhandelsorientierung. "Mit der erstmals durchgeführten Hausmesse möchten wir unseren Händlern die Gelegenheit geben, den Konzeptmarkt kennenzulernen und sich aus erster Hand über aktuelle Marktentwicklungen zu informieren", erklärt Euro-DIY Geschäftsführer Fred Ströter. Fachvorträge rundeten die zweitägige Veranstaltung ab.
Große Chancen sehe man "im Segment Smart Home, da unsere Mitglieder bereits sehr aktiv und kompetent im Bereich der Sicherheitstechnik sind und diese neue Technik eine sinnvolle Ergänzung darstellt", sagte Ströter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch