Einzelhandel

Der HDE hebt seine Umsatzprognose erneut an

Die neue HDE-Prognose für den Einzelhandel lautet plus 2,7 Prozent.
Bildunterschrift anzeigen
Die neue HDE-Prognose für den Einzelhandel lautet plus 2,7 Prozent.
11.11.2015

Angesichts guter gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen hebt der Handelsverband Deutschland (HDE) seine Jahresprognose für 2015 auf ein nominales Umsatzplus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Das entspricht einem Umsatz von 471 Mrd. €. Wie auch in den vergangenen Jahren zeigt sich dabei der Online-Handel als Wachstumsmotor. Im Internet werden 2015 Waren im Wert von 41,7 Mrd. € umgesetzt. Damit steigen die Online-Umsätze im Vorjahresvergleich um zwölf Prozent. Bereits im September hatte der Verband seine Umsatzprognose von damals 0,5 auf 2,0 Prozent angehoben.

Auch das Weihnachtsgeschäft legt zu


Auch für das Weihnachtsgeschäft sagt der HDE im Vergleich zum Vorjahr ein Plus voraus. Demnach wird der Einzelhandel in den beiden letzten Monaten des Jahres 1,7 Mrd. € oder zwei Prozent mehr umsetzen. Damit erreicht das Weihnachtsgeschäft ein Volumen von voraussichtlich 86,7 Mrd. €. Der Online-Handel wird dazu knapp über elf Mrd. € beisteuern und sich so auch im Weihnachtsgeschäft um zwölf Prozent steigern.
Die beiden letzten Monate des Jahres sind für den stationären wie für den Online-Handel mit hohen Erwartungen verbunden. Der stationäre Handel erzielt knapp 19 Prozent, der E-Commerce gut 25 Prozent seines Jahresumsatzes in November und Dezember.
Für das Weihnachtsgeschäft erwartet der HDE ein Plus von zwei Prozent.
Für das Weihnachtsgeschäft erwartet der HDE ein Plus von zwei Prozent.
Der Online-Handel macht einen Umsatz von rund 11,2 Mrd. € in den beiden letzten Monaten des Jahres.
Der Online-Handel macht einen Umsatz von rund 11,2 Mrd. € in den beiden letzten Monaten des Jahres.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch