Beleuchtung

Sylvania geht in neue Hände

18.12.2015

Der chinesische Beleuchtungshersteller Shanghai Feilo Acoustics Co Ltd. (Feilo) übernimmt 80 Prozent der Anteile von Havells Sylvania (Sylvania), vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aktionäre und entsprechenden Behörden. Feilo ist ein führendes, börsennotiertes Unternehmen und hat einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, welcher den Kaufabschluss Ende Februar 2016 vorsieht.Die vorgeschlagene Kooperation mit Feilo soll Sylvania die notwendigen technischen und absatzpolitischen Möglichkeiten bringen, um eine weltweit führende Position einzunehmen. Diese, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, sind für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner von Sylvania sowie für das Unternehmen selbst von großem Vorteil."Die Havells Gruppe hat erfolgreich dazu beigetragen, Sylvania in eine unternehmerisch geprägte Organisation mit globalen Zielen und lokal operierenden Gesellschaften zu verwandeln", kommentiert Anil Rai Gupta, Director of Havells Holding Limited, die Kooperation. Der Verkaufsabschluss wird für Ende Februar 2016 erwartet.Feilo gilt als das erste börsennotierte Unternehmen und der erste Hersteller von Beleuchtungslösungen mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte in China. Das Unternehmen, dessen Hauptanteile von Inesa Limited gehalten werden, einem staatlichen Unternehmen der Regierung Shanghai, ist unter den Top Ten Firmen der Beleuchtungsindustrie in China zu finden.Der geschätzte Umsatz für das Kalenderjahr 2015 beläuft sich umgerechnet auf ca. 750 Mio. €.Havells Sylvania ist Teil von Havells India Ltd., einem Konzern mit einem Umsatz in Milliardenhöhe. Mit 94 Niederlassungen und Vertretungen weltweit und über 8.000 Mitarbeitern ist Havells in mehr als 50 Ländern vertreten. Es werden 18 Werke in Indien, Europa, Lateinamerika und Afrika betrieben. Unter anderem werden Schaltanlagen, Kabel, Stromleitungen, Lampen und Leuchten angeboten.Sylvania versteht sich als führender Hersteller in der Beleuchtungsindustrie mit Gesellschaften in über 48 Ländern. Die Marke besteht seit mehr als 100 Jahren. Der weltweite Umsatz beläuft sich auf ca. 440 Mio. €.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch