Beschlagtechnik

Häfele wächst im Ausland besonders stark

Häfele wächst 2015 um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.Bildunterschrift anzeigen
Häfele wächst 2015 um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
11.02.2016

Die Häfele Gruppe für Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 1,272 Mrd. € (2014: 1,144 Mrd.). Das entspricht einem Zuwachs von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit blieb das schwäbische Familienunternehmen mit Stammsitz in Nagold auf einem beachtlichen Wachstumskurs, zu dem vor allem die 37 Tochtergesellschaften im Ausland mit plus 16 Prozent beigetragen haben.
Die Auslandsmärkte, meldet das unternehmen, haben sich bis auf wenige Ausnahmen ausgesprochen positiv entwickelt. Insbesondere die USA, Großbritannien, Indien und Australien haben stark zugelegt. 79 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet Häfele inzwischen im Ausland. Die Mitarbeiterzahl stieg weltweit um 200 auf 7.100.
Häfele ist optimistisch in das neue Geschäftsjahr gestartet. Vor dem Hintergrund der bereits getätigten Investitionen in eine weltweit einheitliche IT, in Märkte, Logistik, Produktion und Service sieht das Unternehmen gute Chancen, auch 2016 international zu wachsen. „Wir erwarten einen Umsatzzuwachs im mittleren einstelligen Bereich, denn unsere Investitionen und Projekte tragen Früchte“, erklärt Unternehmensleiterin Sibylle Thierer. Das Investitionsvolumen soll bei rund 35 Mio. € liegen. Risiken sieht man in den volatilen Devisenmärkten und in der wachsenden Zahl von Krisenherden. Häfele ist in über 150 Ländern vertreten und hat in 37 Ländern selbständige Vertriebstöchter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch