Mitglieder- und Umsatzplus

Egesa-Zookauf rechnet mit weiterem Zulauf im Gartenbereich

Der Aufsichtsrat und die Vorstände Birgit Zelter-Dähnrich und Rainer Hesemann (r.) blickten auf der Generalversammlung zufrieden auf das zurückliegende Geschäftsjahr.Bildunterschrift anzeigen
Der Aufsichtsrat und die Vorstände Birgit Zelter-Dähnrich und Rainer Hesemann (r.) blickten auf der Generalversammlung zufrieden auf das zurückliegende Geschäftsjahr.

Die Fachhandelskooperation Egesa-Zookauf hat ihren zentral regulierten Umsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr 2014/2015 (Ende: 31. August) um 2,58 Prozent gesteigert. Die Ausschüttungen und Boni entwickelten sich Unternehmensangaben zufolge ebenfalls positiv. "Im Geschäftsjahr 2013/2014 war unser Umsatzzuwachs überproportional hoch. Umso wichtiger ist es, dass wir diese Ausgangssituation festigen und ausbauen konnten", sagte der Vorstandsvorsitzende Rainer Hesemann bei der Vorstellung der Zahlen auf der Generalversammlung in Dresden. Auch sein Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr fällt positiv aus, die Ertragslage sei weiterhin stabil.
Im Gartenbereich rechnet die Genossenschaft 2016 mit etwa 15 weiteren Partnern. Insgesamt hatte sie zum Stichtag 996 Mitglieder und Partner.
Wie schon in den zurückliegenden Jahren beschäftigt sich das Unternehmen weiterhin stark mit dem Thema Multichannel, wie Vorstand Birgit Zelter-Dähnrich erläuterte: "Tablets für die Optimierung des Bestellwesens und der Beratung vor Ort oder die Forcierung der Werbe- und Aktionsteilnahme durch die Verbindung herkömmlicher Haushaltswerbung mit neuen Medien - diese und viele weitere Ansätze haben wir 2015 verfolgt." Außerdem hat die Genossenschaft zur Optimierung der Kommunikation und der Abläufe hinsichtlich der Abrechnung ein Extranet entwickelt, das voraussichtlich ab Mitte des Jahres für alle Mitglieder und Lieferanten zur Verfügung steht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch