Erstes Quartal 2016

BHB meldet für Baumärkte leichte Umsatzrückgänge

Die Baumärkte meldeten für das erste Quartal 2016 leicht sinkende Umsatzzahlen.Bildunterschrift anzeigen
Die Baumärkte meldeten für das erste Quartal 2016 leicht sinkende Umsatzzahlen.
11.05.2016

Die deutschen Baumärkte sind nach Angaben des Branchenverbandes BHB "solide" in das Geschäftsjahr 2016 gestartet: In den ersten drei Monaten des Jahres erwirtschaftete der deutsche Baumarkthandel einen Gesamtbruttoumsatz von 3,84 Mrd. €. Das ist ein Umsatzrückgang von 0,7 Prozent zum Vorjahr, auf bereinigter Verkaufsfläche -1,4 Prozent. Dabei habe insbesondere, so der BHB, die Wetterlage im März ein besseres Branchenergebnis verhindert.
Beim Blick auf die Sortimentsentwicklungen im ersten Quartal erzielten die deutschen Baumärkte die höchsten Umsätze mit Sanitär- und Heizungswaren (450,0 Mio. €). Betrachtet man die Sortimentsentwicklung im Vorjahresvergleich, zeigen sich deutliche Umsatzrückgänge bei den Gartensortimenten, die für das Quartalsergebnis ausschlaggebend waren: So erzielten die Warengruppen Gartenmöbel (-21,8 Prozent), Gartenchemie/Erden/Saatgut (-12,0 Prozent), Gartengeräte/Be- und Entwässerung (- 8,0 Prozent), Gartenausstattung (-4,9 Prozent) und Lebendes Grün (-4,3 Prozent) sämtlich Umsatzrückgänge, z. T. im zweistelligen Bereich. Auch die Warengruppe Wohnen/Dekoration musste deutliche Umsatzrückgänge verzeichnen (-12,1 Prozent). Die stärksten Zuwächse wiesen die Warengruppen Wand und Boden (+6,5 Prozent), Freizeit/Saisonwaren (+5,3 Prozent) und Technik/Büro/Unterhaltung (+4,2 Prozent) auf.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch