Liqui Moly

Models gehen für neuen Erotikkalender in die Werke

Darauf warten bereits viele: Der neue Erotikkalender von Liqui Moly ist erschienen.
Darauf warten bereits viele: Der neue Erotikkalender von Liqui Moly ist erschienen.
20.10.2016

Es ist wieder soweit: Der neue Liqui Moly-Erotikkaledner ist erschienen. Getreu dem geflügelten Wort "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah" dienten für den neuen Kalender die Liqui Moly-Werke in Ulm und in Saarlouis als Kulisse. 14 Models verleihen der Produktion von Ölen und Additiven ihren speziellen Reiz. "Die Aufnahmen zeigen, dass auch Motoröl sehr viel Sexappeal versprühen kann", so Peter Baumann, Marketingleiter bei Liqui Moly.
Wie sinnlich ein 10W-40 Motorenöl sein kann, sollen die Fotomodels bei ihrem sechstägigen "Schnupperpraktikum" am Liqui Moly-Hauptsitz in Ulm und im saarländischen Mineralölwerk in Saarlouis zeigen."Unter all unseren Erotikkalendern, die bisher fotografiert wurden, ist dieser der 'Liqui Molygste', weil er im Herzen unserer Firma produziert wurde", so Peter Baumann. Nicht nur wegen seiner Motive ist der Kalender etwas Besonderes. Weil er schon im Dezember 2016 beginnt, ist er mit 13 statt 12 Monaten auch ein besonders "langer" Kalender.
Und hier geht es zum Making Of des neuen Liqui Moly-Erotikkalenders: https://www.liqui-moly.eu/liquimoly/web.nsf/id/li_dombaetclp.html
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch