Neue Bestmarken

Messe Bau wird internationaler

Von über 250.000 Besuchern kamen zur Bau 2017 erstmals 80.000 aus dem Ausland.Bildunterschrift anzeigen
Von über 250.000 Besuchern kamen zur Bau 2017 erstmals 80.000 aus dem Ausland.
23.01.2017

Von über 250.000 Besuchern kamen zur Bau 2017 erstmals 80.000 aus dem Ausland. Die Messe für Architektur, Materialien und Systeme hat damit international nochmals deutlich zulegen können (2015: 72.000 Besucher). Messe-Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer freut sich über dieses Ergebnis: "Zum wiederholten Male hat die Bau Rekordwerte erzielt." Auch Dieter Schäfer, Vorsitzender des Ausstellerbeirats, äußert sich begeistert: "Aus Sicht der Aussteller war die Bau ein voller Erfolg."Zu den Top-10-Besucher-Auslandsmärkten gehörten wieder drei Länder außerhalb der EU: die Türkei (3.055 Besucher/2015: 3.716) und Russland (2.868/2015: 2.500). Der ohnehin hohe Anteil chinesischer Fachbesucher konnte nochmals gesteigert werden (2.235 Besucher/2015: 2.096). China steigt damit weiter im Ranking der Top 10.An der Spitze des Besucherrankings standen auch diesmal die Nachbarländer Österreich (11.520 Besucher), die Schweiz (5.243) und Italien (5.013). Dass die Bau auch außerhalb Europas immer stärker wahrgenommen wird, zeigt die Liste der Länder, die am meisten zugelegt haben. Darunter sind Südkorea (1.301 Besucher/+ 42 Prozent), die USA (792 Besucher/+ 40 Prozent) und Indien (803/+ 59 Prozent). Die nächste Bau findet vom 14. bis 19. Januar 2019 mit zwei neuen Hallen auf dem Gelände der Messe München statt. Das Ausstellungsgelände vergrößert sich dann auf 200.000 m².
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch