Omni-Channel

Coop-Online-Shops liefern auch in Pick-up-Stationen anderer Formate

Im Online-Baumarkt bestellen, im Supermarkt abholen: Innerhalb der Schweizer Coop-Gruppe ist das künftig möglich. Dafür wird die Zahl der Abholstationen drastisch erhöht.
Im Online-Baumarkt bestellen, im Supermarkt abholen: Innerhalb der Schweizer Coop-Gruppe ist das künftig möglich. Dafür wird die Zahl der Abholstationen drastisch erhöht.
03.04.2017

Die Online-Shops der Schweizer Coop-Gruppe liefern künftig Bestellungen auch in Ladengeschäfte anderer Coop-Vertriebslinien. Das gilt auch für die Coop Bau + Hobby-Baumärkte. Kunden, die ein Produkt in deren Online-Shop gekauft haben, können die Ware also beispielweise in einem Coop-Supermarkt abholen - und umgekehrt.
Bis Ende Mai 2017 will die Handelsgruppe ihr Netz an Pick-up-Stationen von derzeit 600 auf mehr als 1.100 erweitern. Nach Unternehmensangaben ist das dann das dichteste Netz von Abholstationen in der Schweiz. Coop Bau + Hobby ist zusammen mit anderen Vertriebsformaten bei der ersten Welle dieser Omni-Channel-Offensive dabei. Bis Ende des Jahres folgen die weiteren Shops.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch