Holzwerkstoffe

Pfleiderer: EBITDA wächst, Umsatz fällt

Die Pfleiderer Group S.A.,Wrocław/Neumarkt, hat ihren  Jahresabschluss für das Jahr 2016 veröffentlicht. Die EBITDA-Marge erreichte laut einer Mitteilung des Unternehmens mit 15,5 Prozent vom Umsatz den höchsten Wert der vergangenen 20 Jahre. Die Ergebnisverbesserung wurde durch Synergien aus der Integration der west- und osteuropäischen Geschäftssegmente der Gruppe, Verbesserungen beim Produktmix und durch eine nachfragebedingt hohe Kapazitätsnutzung der Werke erreicht. Auch der steigende Anteil an höherwertigen und damit margenstärkeren Produkten, die vergangenes Jahr 65 Prozent des Umsatzes ausmachten, sowie die Rohstoffpreise hatten positive Auswirkungen auf die Ertragslage.
Der Konzernumsatz ging dagegen leicht um 2,4 Prozent auf 960 Mio. € zurück (2015: 985 Mio. Euro), bedingt durch niedrigere Verkaufspreise und negative Wechselkurseffekte. Gleichwohl, heißt es in der Pressemitteilung weiter,  erzielte Pfleiderer ein starkes Absatzplus über alle Bereiche, vor allem bei höherwertigen Produkten.
Die Pfleiderer Group strebt für das Jahr 2017 ein weiteres Wachstum des EBITDA gegenüber dem Vorjahr um einen niedrigen zweistelligen Euro-Millionenbetrag an. Dabei geht der Vorstand von einem Umsatzwachstum durch höhere Absatzvolumina von hochwertigen Produkten aus. Nach den Investitionen des vergangenen Jahres stehen erhöhte Produktionskapazitäten zur Verfügung. Ferner strebt Pfleiderer weitere Effizienzsteigerungen und Prozessverbesserungen an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch