Übernahme von FloraXchange

Royal Flora-Holland baut neue digitale Plattform auf

Royal Flora-Holland vermarktet Blumen und Pflanzen an verschiedene Vertriebskanäle.Bildunterschrift anzeigen
Royal Flora-Holland vermarktet Blumen und Pflanzen an verschiedene Vertriebskanäle.
28.06.2017

Die niederländische Vermarktungsgenossenschaft für Blumen und Pflanzen Royal Flora-Holland hat die Mehrheit der Anteile an der Plattform FloraXchange erworben. Die Unternehmen kündigen die Entwicklung einer gemeinsamen digitalen Plattform für Produzenten an. Der weltweite Handel im Zierpflanzensektor soll dadurch zugänglicher und einfacher werden.
Die beiden Parteien arbeiteten bereits in den letzten Jahren jeweils mit ihrem eigenen System parallel an der Digitalisierung des Zierpflanzensektors. Produzenten müssen daher die gleichen Daten oft zwei Mal eingeben. Die Zusammenarbeit bedeutet eine schrittweise Integration beider Systeme zu einer gemeinsamen digitalen Plattform für Produzenten, auf der sie ihr Angebot und ihre Logistik verwalten können und die für Blumen und Pflanzen, für Mitglieder und Nichtmitglieder der Royal Flora-Holland zugänglich ist. Der Name der Plattform wird Floriday.io sein. Auf dieser Plattform können Produzenten mehrere Absatzkanäle verwalten, und zwar sowohl für Versteigerungen als auch für Direkthandel. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen erfolgt in Form eines Joint Venture. 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch