Tengelmann

Haub ist mit der Gruppe und mit Obi zufrieden

Tengelmann feiert 150. Geburtstag: Erivan Haub ist zufrieden sich mit der Entwicklung der Griuppe und von Obi.Bildunterschrift anzeigen
Tengelmann feiert 150. Geburtstag: Erivan Haub ist zufrieden sich mit der Entwicklung der Griuppe und von Obi.

Karl-Erivan W. Haub, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, sieht sein Unternehmen zum 150. Firmengeburtstag bestens aufgestellt: "Mit einem konsolidierten Nettoumsatz von 9,0 Mrd. € haben wir das Vorjahresergebnis erneut und deutlich um 8,9 Prozent übertroffen! Lässt man die wirtschaftlichen Belastungen durch die Abgabe von Kaiser's Tengelmann außen vor, war 2016 eines unserer erfolgreichsten Jahre überhaupt."
Zufrieden zeigte er sich auch mit der Entwicklung der Unternehmenstochter Obi, diese habe 2016 ihre Expansion noch einmal intensiviert: Unter den 33 Märkten, die 2016 eröffnet wurden, befanden sich sieben Standorte in Deutschland, 20 weitere übernahm Obi vom ehemaligen Konkurrenten Baumax in Österreich, der Slowakei, Tschechien und Slowenien.
"Mit Abschluss dieses Übernahmeprozesses hat Obi seine Marktführerschaft in Zentraleuropa erneut weiter ausgebaut und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Nettoumsatz von 6,07 Mrd. €, was einem eindrucksvollen Plus von neun Prozent zum Vorjahr (währungsbereinigt 10,4 Prozent) entspricht", so Haub. Das Tochterunternehmen habe zum Jahresende mit 45.637 Mitarbeitenden 651 Märkte in elf Ländern, darunter 350 Standorte in Deutschland, betrieben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch