Sport-Sponsoring

Fischer unterstützt den VfB Stuttgart

Im Bild v. l.: eSports-Spieler Erhan "Dr. Erhano" Kayman und Marcel "Marlut" Lutz zusammen mit VfB-Marketing-Vorstand Jochen Röttgermann (Mitte).Bildunterschrift anzeigen
Im Bild v. l.: eSports-Spieler Erhan "Dr. Erhano" Kayman und Marcel "Marlut" Lutz zusammen mit VfB-Marketing-Vorstand Jochen Röttgermann (Mitte).
24.07.2017

Seit über sieben Jahren begleitet Fischer den VfB Stuttgart. Jetzt verlängerte der Befestigungsspezialist seinen Team-Partner-Vertrag gleich um die nächsten drei Jahre. In diesem Zuge wird die Marke sowohl klassisch im Stadion als auch virtuell Präsenz zeigen - aktuell im FIFA eSports, in welchem der VfB seit kurzem mit einem eigenen Team vertreten ist. "Mit diesem mehrjährigen Engagement bekennen wir uns klar zum Verein und zur Region", sagt Volker Amann, Bereichsgeschäftsführer Internationales Marketing, Marktforschung und E-Commerce bei der Unternehmensgruppe Fischer.
Fischer versteht sich als der erste seiner Branche, der sich im innovativen eSports engagiert. Dieser, so Fischer, berge großes Potenzial. Etwa elf Millionen Deutsche verfolgten regelmäßig eSports-Turniere. Global wachse dieser Markt jährlich um 40 Prozent. "Neben dem Innovationscharakter des eSports reizt uns auch die Ansprache einer jüngeren Zielgruppe durch die Verbindung zwischen realer und digitaler Welt", betont Amann.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch