Hornbach

Pfälzer Baumarktbetreiber weiterhin auf Wachstumskurs

28.09.2017

Der Hornbach Holding AG & Co. KGaA Konzern (Hornbach-Gruppe) meldet für sein erstes Geschäftsjahreshalbjahr 2017/2018 (1. März bis 31. August 2017) ein Umsatzplus von 5,7 Prozent auf 2.310,3 Mio. € (Vj. 2.186,7 Mio. €). Das Konzernbetriebsergebnis (EBIT) stieg um 15,2 Prozent auf 175,8 Mio. € (Vj. 152,5 Mio. €). Im größten operativen Teilkonzern Hornbach Baumarkt AG, der europaweit 156 DIY-Einzelhandelsfilialen betreibt, verbesserte sich das EBIT um 18,5 Prozent auf 141,6 Mio. € (Vj. 119,5 Mio. €).
In der zweiten Geschäftsjahreshälfte rechnet Hornbach mit steigenden Aufwendungen, die unter anderem mit der Digitalisierung des Konzerns zusammenhängen. Daher bestätigt der Vorstand die Umsatz- und Ertragsprognose für das Gesamtjahr 2017/2018.
Die größten Wachstumsimpulse im Baumarktgeschäft steuerten erneut die Handelsaktivitäten außerhalb Deutschlands bei. Während in Deutschland die Nettoumsätze im zweiten Quartal um 0,3 Prozent sowie im Halbjahr um 2,0 Prozent zulegten, lagen die Zuwächse im übrigen Europa bei 8,3 Prozent bzw. 9,5 Prozent. Dadurch erhöhte sich der Auslandsanteil am Umsatz des Teilkonzerns im ersten Halbjahr von 44,6 Prozent auf 46,3 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch