Bislang Xella

Fels wird vom irischen CRH-Konzern übernommen

Das Logo von Fels weist auf die neue Konzernzugehörigkeit hin.Bildunterschrift anzeigen
Das Logo von Fels weist auf die neue Konzernzugehörigkeit hin.
02.11.2017

Der weltweit tätige Baustoffkonzern CRH mit Hauptsitz in Dublin (Irland) wird neuer Eigentümer der Fels-Werke, Goslar. CRH hat das Unternehmen von der Xella-Gruppe erworben. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden haben jetzt die Genehmigung erteilt. Im August hatte Xella lediglich mitgeteilt, Fels an einen industriellen Käufer mit Sitz in Europa verkauft zu haben.
CRH gilt als zweitgrößter Baustoffhändler der Welt. Die Gruppe ist auch ein führender Kalk- und Kalksteinhersteller in Großbritannien, Polen und Irland. Die Übernahme von Fels macht CRH eigenen Angaben zufolge zum zweitgrößten Kalkanbieter im europäischen Kalkmarkt
Fels werde dadurch die Expertise in dieser Technologie-Branche deutlich erweitern und das gemeinsame Innovationspotenzial für neue Produkte und Anwendungen ausbauen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Fels-Werke GmbH produziert und vertreibt hochwertige gebrannte und ungebrannte Kalkprodukte sowie Mineralstoff-Gemische. Das Unternehmen liefert jährlich rund fünf Mio. Tonnen spezifischer Kalkprodukte für nahezu alle industriellen Anwendungsbereiche.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch