Messe Essen

Positive Stimmung trotz weniger Besucher und Aussteller auf der IPM

Eine positive Stimmung trotz weniger Besucher und Aussteller meldet die Messe Essen für die IPM 2018.Bildunterschrift anzeigen
Eine positive Stimmung trotz weniger Besucher und Aussteller meldet die Messe Essen für die IPM 2018.
29.01.2018

Eine "überragend positive Stimmung" auf der Internationalen Pflanzenmesse IPM hat Messechef Oliver P. Kuhrt der jüngsten Ausgabe der Weltleitmesse des Gartenbaus attestiert, die am vergangenen Freitag, 26. Januar 2018, nach vier Tagen zu Ende gegangen ist. Allerdings haben die Aussteller- und Besucherzahlen die Ergebnisse von vor einem Jahr nicht ganz erreicht: Rund 54.000 Besucher hat die Messe Essen gezählt; vor einem Jahr waren die offiziellen Besucherzahlen mit 57.000 beziffert worden. Die Zahl der Aussteller aus 45 Ländern lag mit 1.564 ebenfalls leicht unter Vorjahr (1.577).
Nach wie vor aber setzt die IPM ihren Trend zur Internationalisierung fort. Der Anteil der ausländischen Besucher ist von 36 auf 38 Prozent gestiegen. "Das ist ein Spitzenergebnis", kommentiert Kuhrt diese Zahlen. "Die IPM Essen ist die globale Nummer eins der grünen Fachmessen."
Insgesamt standen eher Verkaufskonzepte als Einzelprodukte im Vordergrund der Messepräsentationen. Vor diesem Hintergrund passte auch die auf die IPM verlegte Hortivation gut ins Messekonzept. Unter den Mottos "Family Garden", "The new gardener" und "Eat your greens" wurden hier Trends und POS-Ideen für den Gartenhandel in Szene gesetzt.
Als ein Highligth der IPM wurde der Besuch von Prinzessin Benedikte aus Dänemark empfunden, die die Messe im Rahmen der Partnerlandpräsentation besuchte. Außerdem gab es wieder zahlreiche Wettbewerbe um Auszeichnungen unter anderem für Pflanzenneuheiten.
Die nächste IPM findet vom 22. bis zum 25. Januar 2019 in Essen statt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch