Lizenzvereinbarung

Philips Lighting soll Signify heißen, aber die Marke Philips behalten

Die Markenbezeichnung Philips wird weiterhin genutzt.Bildunterschrift anzeigen
Die Markenbezeichnung Philips wird weiterhin genutzt.
16.03.2018

Philips Lighting soll künftig Signify heißen. Das Unternehmen, das als Weltmarktführer für Licht- und Beleuchtungslösungen gilt, gab die Absicht, den Namen zu ändern, heute bekannt. Mit dem neuen Firmennamen erfüllt das Unternehmen die vertraglichen Anforderungen im Rahmen der Firmennamen-Lizenzvereinbarung mit Royal Philips, die eine Namensänderung innerhalb von 18 Monaten nach Abgabe der vorher von Royal Philips gehaltenen Mehrheitsbeteiligung verlangen. Im Rahmen der bestehenden Lizenzvereinbarung mit Royal Philips wird das Unternehmen aber weiterhin die Markenbezeichnung Philips als Beleuchtungsmarke verwenden.
Die Wahl des Namens Signify begründet Philipps damit, dass Licht zu einer intelligenten Sprache werde, die verbinde und Botschaften übermitteln könne. Der neue Firmenname stelle außerdem "einen weiteren Schritt auf unserem Weg zur Transformation des Unternehmens dar", erläutert Philips Lighting CEO Eric Rondolat. Die Umbenennung soll auf der Hauptversammlung am 15. Mai abgesegnet werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch