Neuer Name

Hitachi heißt künftig Hikoki

So sieht das neue Logo der neuen Marke Hikoki aus.Bildunterschrift anzeigen
So sieht das neue Logo der neuen Marke Hikoki aus.
23.04.2018

Der japanische Elektrowerkzeughersteller Hitachi bekommt einen neuen Namen und heißt künftig Hikoki. Hintergrund ist, dass die Hitachi Koki Co., Ltd. im Frühjahr 2017 von der US-amerikanischen Beteiligungsgesellschaft KKR übernommen wurde. Als Folge ändert sich der Unternehmensname im Juni 2018 in Koki Holdings Co., Ltd. Im Oktober 2018 folgt auch ein neuer Markenname: Sämtliche Elektrowerkzeuge von Hitachi werden dann unter dem Markennamen Hikoko (sprich: Haikoki) angeboten. Der neue Name leitet sich vom englischen Begriff "High" und dem japanischen Wort "Koki" für "Industriemaschinen" ab.
Hitachi mit Sitz in Tokio ist ein führender Hersteller von Elektrowerkzeugen vor allem für professionelle Anwender. Das Produktportfolio umfasst Bohr- und Meißelhämmer, Akkumaschinen, Winkelschleifer, Sägen, Fräsen und Spezialmaschinen für die Holz-, Beton- und Stahlbearbeitung. Hitachi Koki erzielte mit knapp 6.500 Mitarbeitern im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von rund 1,8 Mrd. US-Dollar. Bis 2020 soll der Umsatz auf 2,7 Mrd. US-Dollar wachsen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch